Ernährung

Woher die Klimaforschung weiß, dass der Mensch das Klima verändert – eine forensische Spurensuche

Unter Klimaaktivistinnen und ihren Anhängern mache ich gelegentlich ein Experiment: Ich frage sie, warum sie eigentlich überzeugt sind, dass wir Menschen das Klima beeinflussen. Häufig bekomme ich dann Aussagen zu hören wie „Weil das ja klar ist“, „Ich traue es den Menschen eben zu“, „Es passt ins Bild“, oder „Person…
Weiterlesen

Wahlkampf gegen die Naturgesetze

Dass ein Wahlkampf nicht immer komplett ehrlich ist, weil Parteien Dinge übervereinfachen und zuspitzen, daran bin ich ja gewöhnt. Aber wenn die Wahlprogramme allesamt gegen die Naturgesetze argumentieren, macht einen als Wissenschaftler doch manchmal etwas fertig. Denn alle im Bundestag vertretenen Parteien schreiben, dass sie sich dem 1,5°C-Ziel verpflichtet fühlen…
Weiterlesen

Klimawandel schlimmer als gedacht?

Mittlerweile habe ich den Satz schon so irritierend oft gelesen und gehört, dass ich mich dazu auslassen muss: Der Klimawandel laufe „schneller (ab) als gedacht“ beziehungsweise sei „schlimmer als gedacht“.Ob es die Brände in Kalifornien, Sibirien oder Australien sind, bei denen zusätzlich große Mengen an Treibhausgasen frei werden, der Schwund…
Weiterlesen